Zum Hauptinhalt springen

Bauweise

Gründung

Die Art der Gründung orientiert sich an der Empfehlung des Baugrundgutachtens und wird entweder als Plattengründung oder mittels Streifenfundamenten ausgeführt. Das Baugrundgutachten ist für eine wirtschaftliche Auslegung der Gründung erlässlich.

Wandbildner

Tragende Wände bestehen vorzugsweise aus Kalksandstein mit einer Wandstärke von 20 cm bei einer Druckfestigkeit von 20 kN/cm² und einer Rohdichte von 2,0 kg/dm³, wobei große Lasten aufgenommen werden können, die hohe Rohdichte wirkt sich positiv auf das Wärmespeichervermögen aus, was auch für den sommerlichen Wärmeschutz wichtig ist.

Da die Architektur unserer Häuser durch große Öffnung und Auskragungen gekennzeichnet ist, bestehen unsere Wandflächen häufig auch aus Stahlbeton.
Nicht tragende Innenwände werden als Gipskartonständerwände errichtet und generell doppelt beplankt.

Entgegen der landläufigen Meinung bieten Gipskartonständerwände aufgrund der Zweischaligkeit sehr gute Schallschutzeigenschaften.
Eine Ständerwand W 112 mit einer Gesamt-Wandstärke von 12,5 cm hat zum Beispiel eine Luftschalldämmung Rw von bis zu 59 dB; eine Vollsteinwand mit einer Wandstärke von ebenfalls 12,5 cm und einer Rohdichte von 2,0 kg/dm³ hat nur eine Luftschalldämmung von 49 dB.

Decken

Geschoss- und auch die Dachdecke werden aufgrund der Vielzahl von Einbauteilen in die Decken (z. B. Beleuchtungskörper, flächenbündige Gardinenschienen, Schiebetüraussparungen) als Ortbetondecken ausgeführt. D. h., unsere Deckenschalungen werden vor Ort ausgeführt.

Dach

Unsere Dachkonstruktionen, meist ein Flachdachaufbau, besteht aus einer Stahlbetondecke, Dampfsperre, Gefälledämmung sowie einer UV-beständigen FBO-Bahn. Durch eine Kiesschüttung oder Dachbegrünung gewährleisten wir einen optimalen Oberflächenschutz. Bei der Abdichtung setzen wir auf eine 1,8 mm starke FPO-Abdichtung von BAUDER (Die Flachdachrichtlinie schreibt eine Mindeststärke von 1,5 mm vor). Diese Art der Abdichtung ist besonders belastbar, UV-beständig und langlebig. Zur Windsogsicherung sowie als UV-Schutz und Schutz vor mechanischer Beschädigung erhält die Dachabdichtung ein 300 Gramm-Vlies und einen Rollkiesbelag oder einen Dachbegrünungsaufbau.

Dachrinnen und Fallrohre gehören bei der Koschmieder Bau GmbH nicht zum Bild eines Architektenhauses. Deshalb schaffen wir sie aus dem Blickfeld. Die Dachentwässerung erfolgt bei unseren Flachdächern stets innen liegend.  Weitere Vorteile für Sie: keine Verschmutzungen bzw. Verstopfungen, kein Einfrieren der Fallrohre im Winter.

Unsere Fachkompetenz für Flachdachabdichtungen mit Kunststoffdachbahnen ist TÜV-zertifiziert. Die Dach-Attika wird mit einem Titan-Zink-Blech abgedeckt, wobei wir großen Wert auf eine besonders schmale Ansichtsbreite des Bleches legen. Auch die senkrechten Flächen der inneren Attika werden zum Schutz vor mechanischer Beschädigung und UV-Belastung zusätzlich mit einem Aluminium-Blech verkleidet

Fassaden

Für optimale Wärmedämmung sorgt ein Wärmedämmverbundsystem (WDVS) als Putzfassade (System Sto-Therm-Classic). Um der Fassade ihre Plastizität zu geben, setzen wir Putzflächen teilweise zurück.

Besonders hochwertige Fassaden sind vorgehängt, hinterlüftete Fassadensysteme. Hier werden verschiedene Platten auf eine Aluminium-Unterkonstruktion mit dazwischen liegender Dämmstoffebene aus Mineralwolle befestigt.

Diese Platten bestehen zum Beispiel aus Aluminium, Aluminium-Verbundwerkstoffen, Alucobond, Glas oder HPL-Platten. Damit die Fassade besonders ästhetisch wirkt, setzen wir auf die Befestigung im Klebesystem. Hierfür besitzen wir die Klebezulassung durch das MPA Leipzig.

Die Fassadenteile fertigen wir selbst in unserer eigenen Werkstatt, so sind wir in der Lage, den individuellen Entwurf Ihres modernen Architektenhauses maßgenau umzusetzen.